SF - Klassenvereinigung
Letzte Änderung: 18.3.18
 
swiss fireball 
Aus dem SF-Vorstand

übergeordnete Seiten
untergeordnet:
auf dieser Seite:

News

  • SF GV 2018 vom 17.3.: Ersatz im Vorstand: Selina Zehnder ersetzt Christoph Graf im Sekretariat. Beisitzerin Christina Härdi (neu FI Commodore) wird im Moment nicht ersetzt. Die restlichen Chargen sind im Amt bestätigt worden. Finanzen in Ordnung. Revisor Gery Sauer tritt zurück, neu übernimmt Patrick Kohler. Der Regattaplan 2018 wird genehmigt. Training Port Camargue und Mammern sind organisiert. (3.2018)
  • Die beiden SF Mietboote sind für die Saison 2018 vermietet: an den Zürichsee und den Pfäffikersee. Viel Spass den Testern!(3.2018)
  • SF GV 2017 vom 18.2.: Präsi Ernst Schneibel bestätigt. Ersatz im Vorstand: Beni für Roger (Internet) und Julien für Lilly-Anne (Presse). Finanzen in Ordnung. Kauf für weiteres Mietboot zugestimmt. Regattaplan 2017 definitiv. Training Port Camargue wird trotz Umbau UCPA durchgeführt. Das Protokoll. (2.2017)
  • SF ist an der Suisse Nautic 2017 mit einem Boot präsent. Eher kleiner Besucheraufmarsch. (2.2017)
  • Das SF Mietboot ist für die Saison 2017 an den Thunersee vermietet (2.2017)
  • SF nimmt die abgeänderten FI Statuten per online Abstimmung an. (12.2016)
  • Das SF Mietboot ist für die Saison 2016 vermietet (Sempachersee). (6.2016)
  • Mianne Erne gibt ihr langjähriges Amt der Regattachefin weiter an Manuela Liechti (1.2016)
  • FI Commodore (4.2015)
    Steve Chesney (GBR) ist neuer FI Präsident (FI Info). Er ersetzt Joe Jospe.
  • Regeländerung über die Segelvermessung (4.2015)
    Bei der Regeländerung über die Segelvermessung und das Flachreff muss auf den Entscheid von ISAF gewartet werden. Beides wurde von SF und den anderen NCAs kürzlich per Abstimmung gutgeheissen.
  • SF Mietboot (3.2015)
    Das SF Mietboot 14589 ist für die Saison 2015 vergeben. Da sich sogar 2 Teams gemeldet haben, wird SF ein zweites Boot zur Verfügung stellen. Interessenten für 2016 melden sich bitte bei Sekretär Christoph Graf.
  • SF ist an der Suisse Nautic 2015 mit einem Boot präsent. Das Mietschiff findet Anklang. Es melden sich zwei Interessenten an.
  • SF Mietboot SUI 14589 (5.2014)
    Das SF Mietboot ist für die Saison 2014 vergeben. Interessenten für 2015 melden sich bitte bei Sekretär Christoph Graf.
  • FI Mitgliederausweis (4.2013)
    Mit der Rechnung für den SF Mitgliederbeitrag wurden die 2013 FI Stickers, die ins Boot geklebt werden müssen, auch der neue FI Mitgliederausweis verschickt. Vermutlich muss dieser an internationalen Anlässen in Zukunft vorgewiesen werden. Er belegt, dass dein FI Beitrag bezahlt ist.

          ausweis

  • SF Mietboot SUI 14589 (3.2013)
    Das SF Mietboot ist für die Saison 2013 vergeben. Interessenten für 2014 melden sich bitte bei Sekretär Christoph Graf.
  • Ernst Schneibel ist neuer SF Präsident (3.2013)
    Ernst Schneibel übernimmt das Amt von Hansueli Bacher. Die anderen Vorstandsmitglieder bleiben.
  • SF GV: 28. Januar 2012 (2.2012)
    Alle Kandidaten wiedergewählt / Regattaplan mit 12 Regatten genehmigt / Rechnung mit Gewinn abgeschlossen / Budget angenommen / Unterstützung für Kinderbetreuung an Swiss Cup Regatten genehmigt / Antrag Arbitration Procedure angenommen / Essen gut. Protokoll
  • SF GV 2011 (10.3.11)
    Protokoll der SF GV 2011 vom 19.2.2011 im Bärtschihaus in Gümligen. Änderung im Vorstand: Das Sekretariat geht von Sonja Zaugg an Christoph Graf.
  • Mailadresse Kassier (5.7.10)
    Kassier Linus Eberle hat für SF-Zwecke eine neue e-Mailadresse: linus.sfa bei bluewin.ch
  • Mietboote (2.4.10)
    Swiss Fireball vermietet Boote für die ganze Saison für 0 bis 1000 Franken ... mehr
  • SF GV 2010 (20.2.10)
    Protokoll der SF GV 2010 vom 30.1.2010 im Clubhaus des Segelclubs Hallwil in Beinwil. Änderung im Vorstand: Das Amt des Kassiers geht von Michael Ruchenstein an Linus Eberle. Beschlüsse: 1. Es wurden Fr. 10'000 für den Kauf von Fireballs zur Neumitgliederförderung bewilligt. 2. Der Container nach Babados wird von SF nicht wie üblich mit Fr. 2000.- unterstützt.
  • SF GV 2010 (23.11.09)
    Die SF GV 2010 findet am 30.1.2010 im Clubhaus des Segelclubs Hallwil in Beinwil statt. Einladung und Traktanden folgen.
  • Swiss Sailing GV vom 22. November 2008 (23.11.08)
    An der Swiss Sailing GV vom 22. November 2008 wurde über die neuen Klassen- und SM-Reglemente abgestimmt (siehe Gazette 3-08). Aufgrund der Diskussion auf unserem Internetforum hat der Vorstand von SF beschlossen, der Swiss Sailing GV zu beantragen, dass bei einer SM mindestens die Hälfte des Teams und nicht nur die Steuerperson über die Nationalität eines Bootes entscheidet. Leider wurde der Antrag abgelehnt, so dass neu in beiden Reglementen die Regelung „Nationalität des Bootes = Nationalität der Steuerperson“ gilt.

    Ebenfalls an der GV wurde François Schluchter mit einem Glanzresultat in den Zentralvorstand von Swiss Sailing wieder gewählt.

    An der Swiss Fireball GV vom 21. Februar 2009 wird sich der Vorstand unverändert zur Wiederwahl stellen.

  • SF GV 2009 (23.10.08)
    Die SF GV 2009 findet am 21.2.2009 im Thoracherhus am Kranichweg 10, 3074 Muri anlässlich der SuisseNautic statt. Einladung und Traktanden folgen.
  • SuisseNautic 2009 und GV 2009 (16.9.08)
    Die Erfahrungen der vergangenen SuisseNautic-Ausstellungen zeigen, wie wichtig es ist, dass wir als Klasse dies Plattform nutzen und uns dort präsentieren. Swiss Fireball wird deshalb auch an der SuisseNautic 2009 (14. bis 22. Februar 2009) wiederum mit einem Stand vertreten sein. Dabei sind wir darauf angewiesen, dass wiederum möglichst viele Mitglieder mithelfen, den Stand zu betreuen.

    GV 2009: Wie vor zwei Jahren, verbinden wir die GV wiederum mit der SuisseNautic. Die GV wird entweder am ersten oder zweiten Samstag der Ausstellung (14. oder 21. Februar) statt finden. Sobald wir eine definitive Zusage für den GV-Raum haben, werden wir das Datum mitteilen.
  • Neue Gazette Crew (19.1.08)
    Die langjährigen Gazette-Macher Maja Suter und Michael Schäfer haben ihr Amt an der GV an das Team Christina Härdi-Landerer (Redaktion) und Urs Härdi (Layout) übergeben. Die Gazette 1-2008, die im März erscheint, wird bereits von ihnen produziert.
  • Swiss Fireball - TOP! (10.12.07)
    Die Fireballs waren 2007 mit Abstand die aktivste Nicht-Juniorenklasse! Und dies obwohl seit 2007 der Swiss Cup in Maccagno nicht mehr zur Swiss Sailing Klassenstatistik gezählt werden kann. Keine andere Jollen- oder Yachtklasse hatte 2007 in mehr Regionen mehr Boote auf der Startlinie als wir! Sogar wenn man die Alpine Challenge und die WM weglässt, sind wir zuvorderst!
    Herzliche Gratulation an alle die so aktiv bei Swiss Fireball mitmachen und mitsegeln. Herzlichen Dank auch für Euer tolles Engagement bei den Fireballs. Es macht wirklich Spass, bei so einer aktiven Klasse dabei zu sein!
  • Aufkleber (1.3.07)
    Diese schwarzen SF Abziehbilder sind nun wieder vom Sekretariat erhältlich.
  • Neue Regattachefin (17.2.07)
    An der GV hat Mianne Erne das Amt der Regattachefin von der zurücktretenden Brigitte Mauchle übernommen. Sie ist über fireballregatta:at:gmx.ch per E-mail erreichbar.
  • Ausserordentliche Generalversammlung von Swiss Sailing vom 1.4.06 (2.4.06)
    François Schluchter, ehemaliger SF-Präsident und aktueller FI-Commodore wurde an der a.o. Generalversammlung von Swiss Sailing mit einem Glanzresultat in den Zentralvorstand gewählt. François wird im Zentralvorstand als Klassenvertreter die Anliegen der verschiedenen Segelklassen vertreten. Swiss Fireball gratuliert François ganz herzlich zu seiner Wahl und dankt ihm für seinen Einsatz.

    Daneben wurde an der a.o. GV auch über die Vogelgrippe im Zusammenhang mit dem Wassersport informiert. Sofern einige elementare Sicherheitsregeln (PDF) beachtet werden, besteht kein Grund zur Sorge oder sogar zum Verzicht auf das Segeln.

    Hansueli Bacher wird in der nächsten Ausgabe der Gazette die weiteren Informationen von der a.o. GV von Swiss Sailing kurz zusammenfassen.

  • Fireball International in Schweizer Händen (12.1.06)
    Nach dem America's Cup ist nun auch der Kopf von Fireball International in der Schweiz. Nachdem Maja Suter schon seit 2003 Eurocommodore ist, wird François Schluchter im neuen Jahr auf dem FI Präsidentensessel Platz nehmen. Damit ist die Fireball Exekutive weiter internationalisiert.
    Nach drei Jahren als FI Commodore hat die Engländerin Penny Gibbs beschlossen, ihr Amt per 31.12.2005 abzugeben. Vergangenen Sommer, am Council Meeting von Teignmouth, anlässlich der WM dort, wurden alle nationalen Klassenvereinigungen (NCAs) gebeten, Vorschläge für ihre Nachfolge zu präsentieren. Der Vorstand von Swiss Fireball schickte seinen abtretenden Präsidenten, François Schluchter, ins Rennen. Er bringt mit seinen guten Sprachkenntnissen und internationalen Kontakten, gepaart mit der langjährigen Erfahrung in Vorstandsarbeit, ideale Voraussetzungen für das Amt mit. Keines der übrigen NCAs meldete einen Gegenkandidat. So wird François ab 1.1.2006 in die Fussstapfen von Penny treten und das Ruder von Fireball International in die Hand nehmen. Viel Glück dabei! Bei seiner Arbeit wird er vom bleibenden FI Sekretär Andrew Davies (GBR) unterstützt.

    Im Vorfeld der Wahlen hatten François und Maja Bedenken, dass die Ämterkumulation in ihrem Boot nicht goutiert werden könnte. Da sie weiterhin miteinander segeln möchten, bot Maja gleichzeitig mit der Nominierung von François ihren Rücktritt als Rear Commodore Europe an. Der Vorstand von Swiss Fireball unterstützte dieses Vorgehen jedoch nicht und schlug vor, sie in ihrem Amt bestätigen zu lassen. Scheinbar wird es nicht als Problem betrachtet, wenn der zukünftige FI Commodore sich für den Eurocommodore ins Zeug legt … . Auch für Maja gabs keinen Gegenkandidat. Majas Arbeit ist mit der Wahl für drei weitere Jahre honoriert worden. Gratulation! FI - Executive
  • Fireball top - Schweizer Aktivität im Vergleich (2.1.06)
    Die Fireballklasse gehört nach wie vor zu den aktivsten Jollenklassen in der Schweiz. Je nachdem, wie man die Statistik anschaut, ist sie sogar Spitzenreiter: Es fanden 2005 am meisten Schwerpunktregatten statt (10) und in den meisten Regionen (6). Wer also rege Regattentätigkeit in der Schweiz sucht, ist beim Fireball gut aufgehoben - sonst natürlich auch! Statistik
  • Ankündigung von Änderungen im Vorstand (21.8.05)
    François hat an der letzten Vorstandsitzung seine Rücktrittsabsichten auf Ende Jahr bekannt gegeben. Gleichzeitig stellte er einen möglichen Nachfolger, Hansueli Bacher, vor.
    Maja Suter wird ab Herbst wieder im Gazette-Team sein und Barbara Carmodi ablösen.
  • 2007 Fireball Worlds Silvaplana (7.8.05)
    Die Planung schreitet zügig voran und trägt erste Früchte: An der EM in Teignmouth, am 11.8., steigt mit der 'Alpine Party' die erste Promo Veranstaltung. Um die WM in Silvaplana allen schmackhaft zu machen, wird massenweise Schokolade serviert, eine Foto-Show präsentiert und der 'Welcome Flyer' (pdf) verteilt. Damit wird auch die WM07 Homepage öffentlich.
  • Jahresbestenliste 2005 (1.6.05)
    Um die Swiss Cup Regattaresultate nur einmal erfassen zu müssen (für Jahresbestenliste, Internetbericht und Gazette) ist ein neu entwickeltes Programm in Gebrauch. Leider arbeitet es noch nicht einwandfrei. In der Umstellungsphase ist es darum leider bis etwa Ende Juni nicht sinnvoll, die laufende Bestenliste 2005 zu publizieren.
  • WM 2007 Silvaplana
    Fireball International (FI) hat die Austragung der WM 2007 Swiss Fireball übertragen. Sie wird in Zusammenarbeit mit dem SC St. Moritz in Silvaplana stattfinden. Provisorisches Datum: 23. August bis - 2. September (Week + WM).
    Die vom Vorstand einberufene Planungsgruppe für die WM 2007 in Silvaplana hat unter der Leitung von Kurt Venhoda Ende November ihre Arbeit aufgenommen. Gery Sauer, Kathi Pletscher und Ruedi Moser sind dabei. Kurt Venhoda wird das Amt des Kassiers an der GV an Michael Ruchenstein übergeben, so dass im Team keine Vorstandsmitglieder sind. Das Organisieren der WM sollte dadurch die Arbeit des Vorstandes nicht beeinträchtigen. Die Gruppe untersteht dem SF Vorstand, François Schluchter ist als SF Präsi die Verbindungsperson zu FI.

Administration

    Das SF-Sekretariat nimmt Neuanmeldungen entgegen und kümmert sich um die administrativen Belange der Klassenvereinigung (u.a. Adressänderungen).

    Vom Sekretariat erhältst du Hilfe bei der Beschaffung der erforderilchen Dokumente und Lizenzen zum Regattieren. z.B.:
    - Certificate
    - FI Sticker
    - SF Mitgliedschaft
    - Swiss Sailing Mitgliedschaft

TOP

PR-Material

    vom Sekretariat erhältlich:

  • SF-Flyer: ein farbiges A4 Faltblatt mit Klassenporträt und den aktuellen Adressen und Regattadaten.
  • Swiss Fireball Sticker (eckig, schwarz)
  • Fireball International Sticker (rund)

TOP

    zum Selbermachen:

  • Spitzböle

    PR-Material der etwas besonderen Art: Spitzbuben in Form von Fireballs! Sie können ganz einfach in verschiedenen Grössen zugeschnitten werden. Nach Créateur Gery Sauer sei das Herstellen schneller als bei herkömmlichen Spitzbuben, denn durch die geraden Kanten gibt es keinen 'Abfall' der immer wieder geknetet und ausgewallt werden muss. Eine eigentliche Revolution ... . Schön verpackt ergeben sie ein feines Geschenk her. Oder zumindest lässt sich so der Fireball-lose Winter etwas versüssen.

     

    Und hier noch das Rezept:

    Spitzböle gehören zu den feinsten Fireballguetzli. Klein ausgestochen sind sie besonders schnell und regattatauglich. Die Mengenangaben reichen für einen Lauf, empfohlen werden jedoch zwei Läufe.


    250 Margarine
     
    130 g Zucker in eine Schüssel geben und geschmeidig rühren
    1 Eiweiss beigeben und schaumig rühren
    1 Prise Salz  
    2 Teelöffel Vanillezucker  
    350 g Mehl daruntermischen, leicht zusammenkneten, kühlstellen

    Formen: 2 mm dick auswallen, mit einem Lineal ca. 4 cm breite Steifen schneiden und je nach Windstärke das Mastrake einstellen und so die Dreiecke ausschneiden. Die eine Hälfte aller Dreiecke sind Deckeli, aus diesen ist das Loch für den roten Fireball auszustechen. Als Ausstecher eignet sich ein dünnes Röhrchen (z.B. ein Stück von der Rosenspritze oder von der Ölzufuhr der Zentralheizung). Als Kontur für den Mast und den Baum ist die Kante des Lineals in den Teig ganz leicht einzudrücken.

    Backen: 8 - 10 Minuten bei guter Mittelhitze (200 Grad) in der Mitte des vorgeheizten Backofens.

    Füllung: Johannis- oder Himbeergelee, warm auf die Bödeli streichen. Deckeli mit Puderzucker bestreuen und aufsetzen. Wer die Reihenfolge vergisst und zuerst die Deckeli aufsetzt und dann mit Puderzucker bestreut, der muss den roten Fireball nachträglich mit Hilfe einer Spritze (in jeder Apotheke unter Angabe des Verwendungszweckes erhältlich) die Konfitüre in das Loch des Deckli einspritzen.

TOP

Neustart der SF-Website

Mitteilungen diese Seite betreffend bitte an sf@swiss-sailing.ch

http://www.fireball.ch/sfa/vorstand/vorstand.htm © SF, Swiss Fireball, 2001